autorhubybreitscheid


RIVER & SEA MARITIM

präsentiert

 

Bücher von Huby Breitscheid

 

Veröffentlichung in 2014/2015

MARITIM FIBEL  I.

Im Zeitalter von globalen Anglizismen und Migrationsverarmung unserer Muttersprache nun endlich das lang ersehnte Kompendium zum Verständnis der maritimen Sprache für alle die sich dem Meer und dem Wassersport verbunden fühlen.
Ein Buch, daß augenzwinkernd dem Neuling oder der Landratte den Zugang zum Bootssport eröffnet, welcher bisher durch grobes Fachchinesisch und die maritimen Verklausulierungen der behördlichen Zertifikatsprüfungen verwehrt war.
Dieses fachliche nützliche Nachschlagewerk sei dem geneigten Segler, Bilgenkrebs, Polleraffen oder Segellehrer anhand gegeben, um den löblichen Vorsatz zu unterstützen, die Schönheit der Seemannssprache an unbedarfte Mitsegler/innen, Landratten und Segelschüler/innen zu vermitteln.
Auch die Absolventen gängiger Bootsführerscheinkurse finden hier ein fundiertes, praxisbezogenes Fachwissen – wie es üblicherweise in empfohlenen Lehrbüchern durch Abwesenheit glänzt. Sollten nun etwa paragraphentreue Sprachneurotiker und theorielastige Sehleute an der Ernsthaftigkeit dieses Werkes gewisse Bedenken anmelden, so sei hier versichert :
Die peniblen Nachforschungen des Autors und seine persönlichen Ermittlungen, unter härtestem körperlichen Einsatz im nächtlichen, rauchgeschwängerten Milieu diverser Seemannskneipen getätigt, bedurften einer wissenschaftlichen Ernsthaftigkeit sondergleichen.
Nur seinem Insiderwissen, der Milieukenntnis und seiner virtuosen Fähigkeit - Augen, Ohren, Magen und Hirn gefühlsmäßig zu ignorieren - ist es zu verdanken, daß der Spezies „ Seemann“ die Geheimnisse dieser aussterbenden Sprache entlockt werden konnten.
Diverse schräge Interpretationen und Sinndeutungen wurden der einschlägigen Thekenkommunikation und der später noch erfolgten WISA-Studie entnommen.

LESEPROBE...

La Hamaca – Die Hängematte


Hauptsache es dichtet !


Nicht nur für Segler, sondern für alle, die sich mit der maritimen Lebensart verbunden fühlen. Also auch Landratten mit Fernweh.
Poetische Ergüsse aus der Hängematte eines Sailor´s. Eindrücke, Gefühle und Gedanken zum Leben als solches – an Land und auf See. Philosophische Betrachtungen in schlichten Schüttelreimen und in denkwürdiger, salzwassergetränkter Versform. Oder auch verfasst in eigenwilliger Prosa (kommt wohl von „Prost oder Prosit“ und hatte somit auch Einfluß auf die Wortwahl und den Textfluß).
Dieses bunte Kaleidoskop aus humorvollen, philosophischen, aber manchmal auch nachdenklichen Texten wurde von den vielseitigen Lebenserfahrungen des Autors stark beeinflusst. Die Erlebnisse bei der Seefahrt, die Zeiten des sehr wechselhaften Landlebens und die dazwischen liegenden Phasen des Seglerdaseins haben bleibende Eindrücke im Geist des Autors hinterlassen. Trotzt seines kritischen Hinsehens und des betroffenen Staunens über die moderne Konsumgesellschaft hat er sich seinen Humor bewahrt. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge betrachtet er daher die Kapriolen des Alltags und den stetigen Strom der Landratten-Lemminge.Die Sehnsucht nach dem Meer und die Liebe zur See wurden hier in schlichte Verse gefasst.

 

LESEPROBE...

MARITIM FIBEL   II:

Nach dem offensichtlichen Erstaunen der Boot fahrenden Leserschaft über das anscheinend doch mangelhafte Verständnis der maritimen Sprache, wurde eine Erweiterung des ersten Werkes notwendig. Also nun für alle die sich noch immer dem Meer und dem Wassersport verbunden fühlen -  die Maritim Fibel II.  Ein weiteres Buch, daß humorvoll dem Neuling oder der Landratte den erweiterten Zugang zum Bootssport eröffnet, welcher bisher durch Fachchinesisch und behördliche Verklausulierungen verwehrt war.

Nicht nur Teilnehmer gängiger Bootskurse finden hier ein sehr praxisbezogenes Fach- wissen. Sondern auch die Urlauber und Freizeitsporttreibende, die Spaß an allem haben, was auch nur im weitesten Sinne mit Meer, Boot, Strand und Küste zu tun hat.

Die schräge Interpretation der Bord- und Seemannssprache wird hier noch erweitert durch die sinnsuchende Erforschung gewisser amtlicher Texte und die augenzwinkernde Auswertung fragwürdiger Untersuchungen z.B. der WISA-Studie. Das Ganze mit einem lachenden und weinenden Auge und mit dem satirischen Blickwinkel des Autors, wie dies bereits auch in der Fibel  I.  beschrieben wurde. Abgesehen vom infantilen Spaß, diese Bordsprache so richtig misszuverstehen,  wird auch hier die Überzeugung vertreten, dass man das alles nicht so ernst nehmen kann.  Sarkasmus, Ironie, schräger Humor und auch manchmal etwas Alkoholisches sind wohl die angemessenen Mittel, um die sprachlichen und gedanklichen Auswüchse dieser amtlichen bzw. behördlichen Machwerke zu überstehen.

Warnung! Dieses Werk und seine inhaltlichen Quellen sind nur mit einer gehörigen Portion Humor zu ertragen.

LESEPROBE..

Plaza Atalaya
Sailor´s Checkpoint


Zweiter Band der Verse und Ungereimtheiten aus Sailor´s Sicht.
Nicht nur für Segler, sondern für alle, die sich mit der maritimen Lebensart verbunden fühlen. Also auch Landratten mit Fernweh.
Betrachtungen vom Ausgucksplatz eines Sailor´s im Strassencafe´. Noch einige poetische Gedanken zum Leben an Land und auf dem Meer. Vermischt mit ironischer Betrachtung des Strassenalltags in manch schlichtem Schüttelreim und in fragwürdiger, salzwassergetränkter Versform. In eigenwillig sarkastischer Prosa übt er Kritik am behördlichem Unsinn und enthüllt die Blödheit der Lemminge.
Auf See gelernt, in nah und fern genau Ausguck zu halten, schaut er näher hin. Erlebnisse bei der Seefahrt und wechselnde Phasen von Landleben und Seglerdasein erzeugten seinen speziellen Blickwinkel. Trotzdem hat er seinen Humor nicht verloren. Staunend betrachtet er die irreale Unbedarftheit moderner Lemminge. Von seinem Checkpoint auf der Terrasse besieht er sich das Streetlife und äußert sich ungefragt.

LESEPROBE...

Das Törnbuch


Zum Nachschauen und Erklären für Anfänger und Neulinge, Mitsegler/innen und Chartercrews.

Zum Vorlesen oder Nachschlagen für Bordfrauen, Jugendliche und maritim unerfahrene Mitfahrer.


Dieses Standardwerk für die Bordpraxis sollte in keinem Bücherregal von Eigner- und Charteryachten fehlen. Durch seine, für Landratten dargestellten Erklärungen erleichtert es die Zusammenarbeit an Deck und fördert das Verständnis für die maritime Kommunikation und Sicherheit auf dem Wasser.
Segeln kann jeder durch Praxis lernen. Das Verhalten an Bord richtet sich nach den Erfahrungen der Seefahrt in Verbindung mit den Erfordernissen der See. In Zusammenarbeit mit Skipper und Crew erlangt der Neuling die benötigte Erfahrung und Fertigkeit.
Diese Buch soll kein ausführliches Segelhandbuch sein. Davon gibt es genügend auf dem Markt. Es soll dem Einsteiger, Mitsegler und Neuling ( auch Motorboot ) zur Einführung dienen. Es ist eine Sammlung von Erläuterungen und an Bord üblichen Regeln die, wenn verstanden, das Mitfahren auf einer Segelreise ( Törn ) erleichtern.
Das hier vorliegende Törnbuch befaßt sich vorrangig mit dem Segeln auf Fahrtenyachten, die heutzutage gut bedienbar und sicher zu fahren sind. Jedoch gelten die hier angeführten Grundregeln auch für das Segeln auf Einzelbauten, Regattayachten, Katameranen und anderen Schiffstypen. Auf ihnen hat eventuell lediglich der Wohnkomfort und die Bedienbarkeit einen anderen Stellenwert. Das Mitfahren auf einem dieser Boote wird mit den hier erworbenen Vorkenntnissen eine leichtere Eingewöhnung ermöglichen . Nicht jeder Bootstyp ist gleich. Es wird also auf jeden Fall erforderlich sein, sich zuerst vom Skipper einweisen zu lassen. Dazu ist es sinnvoll, wenn er über Ihre bereits vorhandenen Vorkenntnisse informiert ist.

Viel Spaß beim Lesen.

 

Leseprobe...

 

Chartermaps  &  Navimaps

 

Zum Neuerlernen, zum Wiederaufarbeiten oder zum Vermitteln

 

Anfragen - siehe Kontakt

Mehr Seltsames und Humorvolles von Huby Breitscheid auf seiner privaten Homepage. Zum Lachen und Nachdenken. Schaut mal vorbei !

Man schreibt auch eine Kolumne - schaut mal rein :

Oder auch etwas Kritisches aber Humorvolles von Heiner Hecht

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!